eBook

Synergien zwischen Data Governance und Datenqualität in Collibra schaffen

Auf der Suche nach Wettbewerbsvorteilen setzen Unternehmen zunehmend auf eine datengetriebene Entscheidungsfindung. Das erfordert die Integration einer stetig wachsenden Menge und Vielfalt an Daten, um neue Umsatzmöglichkeiten und Wachstumspotenziale zu identifizieren. Gleichzeitig muss die Sicherheit der Kundendaten und die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften gewährleistet werden. Doch während immer höhere Erwartungen an Daten gestellt werden, sind deren Zuverlässigkeit und damit das Vertrauen in sie gesunken. Das stellt Unternehmen vor eine große Herausforderung.

Data Governance ist dazu gedacht, ein Framework, eine Struktur und Verfahren bereitzustellen, die es Unternehmen und insbesondere Führungskräften ermöglichen, sich auf zwei grundlegende Fragestellungen zu konzentrieren: Wie lassen sich die mit Daten verbundenen Risiken bewältigen und aus dem gesamten Datenbestand der gewünschte Wert schöpfen?

Data Governance und Datenqualität

Data Governance bietet ein ganzheitliches Framework mit Richtlinien, Prozessen, Regeln und Verantwortlichkeiten, das die Initiativen von Unternehmen für eine optimale Nutzung und Verwaltung von Daten unterstützt. Data Governance hilft, Antworten auf folgende Fragestellungen zu finden: Wie definieren Sie die wichtigsten Ziele für Ihr Unternehmen?  Wie können Ihnen Daten helfen, diese Ziele zu erreichen? Wie schaffen Sie Vertrauen in Ihre Daten, um Geschäftsentscheidungen zu unterstützen? Wie können Sie Daten basierend auf Vorschriften und Richtlinien verwalten und schützen? Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter die mit diesen Daten verbundenen Herausforderungen und Verantwortlichkeiten verstehen? In der Praxis gewährleistet Data Governance die Verfügbarkeit, Nutzbarkeit, Integrität, Genauigkeit, Compliance und Sicherheit von Daten, und ermöglicht es Ihnen, die gewünschten Geschäftsergebnisse und -ziele zu erreichen.

Ein Data Governance-Framework gründet auf mehreren Komponenten. Eine davon ist Datenqualität. Diese Komponente spielt eine besonders wichtige Rolle: Mit Prozessen und spezifischen Regeln stellt sie sicher, dass Ihre Daten auch wirklich für den vorgesehenen Zweck geeignet sind. Datenqualität bezieht sich nicht auf irgendeinen isolierten Satz an Kriterien, sondern wird durch Ihre Data Governance-Anforderungen und -Richtlinien definiert. Datenqualität setzt den Fokus auf die betrieblichen und entscheidungsrelevanten Zusammenhänge in Ihrem Unternehmen, insbesondere auf die Definition und Bewertung von Schlüsselkennzahlen.  Bezogen auf die Datenqualität können folgende Fragen auftreten: Inwieweit kennen und verstehen Sie die Daten an sich? Welches Qualitätsniveau haben diese Daten? Entsprechen die Daten in Bezug auf Korrektheit, Vollständigkeit, Konsistenz und Aktualität Ihren Anforderungen? Verbessert oder verschlechtert sich die Qualität der Daten?

Dieses ebook erläuter, wie Unternehmen aufgrund der steigenden Anzahl von Datenquellen, Datenvolumen und Compliance-Mandaten auf Collibra für Data-Governance-Initiativen setzen.

data governance
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.